DAS BESTE MITTEL GEGEN DAS METZGERSTERBEN?

EINE METZGEREI AUFMACHEN!
 

In den letzten 10 Jahren haben über die Hälfte der deutschen Handwerksmetzger für immer geschlossen. Fleisch und Wurst sind zur Ramschware geworden, die blass und geschmacklos, mancherorts billiger als Hundefutter angeboten wird. Das ganze Tier sehen wir nicht mehr. Was auf den Bauernhöfen passiert, bleibt im Verborgenen. Die Hand, die die Wurst oder den Schinken hergestellt hat, bleibt für uns unsichtbar. Was übrig bleibt, ist nur noch irgendwas. Ein Stück Fleisch ohne Herkunft und Geschichte.

ZEIT ZUM ÄNDERN - LANG LEBE DAS EHRBARE HANDWERK!

Wir von Kumpel & Keule wollen diese Zustände ändern und den ehrlichen Genuss zurückholen. Es geht dabei um nichts weniger, als dem Fleisch und dem Handwerk seine Würde zurückzugeben. Kumpel & Keule steht für eine neue, junge Generation von Metzgern, die mit Leidenschaft und Überzeugung auf der Suche nach allumfassender Qualität vom Acker bis auf den Teller sind. Im Mittelpunkt der Arbeit von Kumpel & Keule stehen dabei Transparenz, die handwerkliche Herstellung, die Herkunft des Fleisches und vor allem wieder der Geschmack. Dabei geht es uns um eine genussvolle Balance von alt bewährten Traditionen und neuen internationalen Geschmäckern.


Unser Team

Jörg Förstera Portrait bw

Jörg

Metzgermeister

*1988, Gründer von K&K, war bereits mit 18 J.  jüngster deutscher Metzgermeister. Auf der Walz durch die besten Manufakturen  in Hessen, Bayern, Frankreich, Italien, Belgien und Polen hat er viel Wissen zusammengetragen. Jörg war Dozent an der 1. Berliner Fleischerfachschule und u.a. Metzger in der Blutwurstmanufaktur & im KaDeWe.

Matze

Küchenchef

Sein Handwerk hat Matze, so wie es sich gehört, fein und anständig im Schloss Lübbenau im Spreewald gelernt. Als das langweilig wurde hat er sich durch sämtliche Restaurants in Berlin gefuttert und sich in die spanischen Tapas verliebt. Hat in der Schiffskombüse guten Fisch gebrutzelt und auf dem Wacken Festival Pulled Pork gesmoked.  Jetzt ist Matze Küchenchef bei K&K. 

Benny

Metzgermeister

Konditor oder Fleischer werden, war 2005 die Frage und Gottseidank hat sich Benny gegen Plunder und Apfelkuchen und für "was mit Tieren" entschieden. "Ein dummet Schwein gibt et nich." weiß Benny und auch wenn das für mache immer noch komisch klingt, ein guter Metzger, liebt die Tiere. Nur mit einem Herz für sie kann etwas Gutes entstehen. Benny fühlt sich jedes Mal verantwortlich für das Tier, wenn es vor ihm liegt und er ist überzeugt, dass wir "eine Verantwortung haben, das wirklich Beste daraus zu machen und jeden Teil des Tieres zu verwerten. Das sind wir dem Tier schuldig." sagt er.

Hendrik

Wurstelier

*1984, Mit-Gründer von K&K ist Künstler, Autor, kulinarischer Kurator und Wurstelier. Als Food-Aktivist und Blogger kämpft er seit Jahren für die Erhaltung des Lebensmittelhandwerks und des kulinarischen Weltkulturerbes. Schreibt u.a. Bücher wie Crafted Meat: die neue Fleischkultur und veranstaltet Events wie Wurst & Bier in der Markthalle Neun.

Paul

Küchenchef / Events

In Berlin geboren, aber in Innsbruck aufgewachsen., hat Paul schon mit 16 als Kochlehrling die Weiden besucht, von denen die Rinder kamen, die in seinem Lehrbetrieb - einem Steak-Restaurant - auf dem Grill landeten. Nach Zwischenstopps im Sterne-Restaurant & auf Metal- und Techno-Festivals hat er zu uns gefunden und sorgt dafür, dass ihr unsere Kreationen auf vielen Events kosten könnt.

Torsten

Metzgergeselle

Torsten hat sein Handwerk in Stahnsdorf bei Potsdam gelernt. Da stand die Mauer noch. Nach seiner Lehrzeit und ein paar Jahren als Metzger vor den Toren Berlins, ist er ins KaDeWe gewechselt und hat dort Kunden wie Mario Barth oder Angela Merkel bedient. Seit Anfang 2016 schwingt Torsten die Messer bei Kumpel und Keule. Der FC St. Pauli Fan hat so wie wir alle absolut Kein Bock Auf Nazis und engagiert sich neben seinem Job für Geflüchtete. 

Henri

Metzgergeselle

Henri ist vollausgebildeter Metzger und Geselle bei Kumpel & Keule. Nach dem Abitur hatte er  anstatt Büffeln in der Uni-Bibliothek mehr Bock auf echtes Handwerk. Vom Zerlegen, übers Wursten bis zum Räuchern hat der junge Metzgergeselle alles von der Pieke auf in der 1. Berliner Fleischerfachschule gelernt. Jetzt zerlegt und wurstet Henri bei K&K. 

Maurice

Metzgergeselle

Maurice ist Geselle bei uns und hat bei Reichelt seine Lehre gemacht. Maurice ist vollausgebildeter und hochmotivierter Metzger und hat irgendwann keinen Bock mehr auf die Monotonie, Anonymität und Tristesse des Supermarktes gehabt. Also hat er kurzerhand gekündigt und freut sich jetzt riesig, bei uns wieder alle Facetten seines Berufs ausleben zu können, den er in der Fleischfachschule gelernt hat.

Awet

GrillMaster

Awet steht immer öfter bei uns am Grill und versorgt Euch mit leckeren Burgern und frisch gegrillten Würsten. Bei Außeneinsätzen, wie auf der Fashion Week,  ist er fast immer mit dabei und hilft uns den Ansturm zu bewältigen. Neuerdings hat er Lunte gerochen und ist immer häufiger bei uns in der Wurstwerkstatt zu finden wo er den Metzgern auf die Finger schaut und hier und da mit anpackt. Wer weiß, vielleicht wird aus Awet ja bald noch ein richtiger Metzgergeselle. 


Presse

Das sagen andere über uns

 

Wer hätte je geahnt, dass man über die Eröffnung einer Metzgerei einmal so ausholend berichten würde, als ginge es um die Bayreuther Tannhäuser-Premiere?
— Süddeutsche Zeitung
Radikales Konzept: In der gläsernen Metzgerei kaufen auch Vegetarier
— Die WELT
Diese Berliner Metzgerei ist spitze! Kein Wunder also, dass der Eröffnung (...) so viel Beachtung geschenkt wird, wie sonst nur der Eröffnung der Fashion Week oder der Berlinale.
— ZDF Mittagsmagazin
Hier läuft alles anders, als man es aus Fleischereien kennt.
— Berliner Zeitung
Während die Fleischbranche zutiefst beunruhigt ist, weil sie den Verbraucher einfach nicht mehr versteht, während ein Unternehmen wie die Rügenwalder Mühle vegetarische Schnitzel, Nuggets, Frikadellen und Schinken Spicker ins Sortiment aufgenommen hat, feiert Kumpel & Keule das Fleisch. Die verglaste Metzgerei ähnelt einer Showküche, es herrscht Transparenz statt Heimlichtuerei.
— Frankfurter Allgemeine Zeitung
Die jungen Wilden von der Wursttheke
— RBB - Rundfunk Berlin-Brandenburg
Die große Wurstshow ... kommt einem kulinarische Paukenschlag gleich.
— Deutschlandradio Kultur
Ein sehr empfehlenswertes Lokal mit dem möglicherweise besten Burger, den man in Berlin finden kann.
— Neue Zürcher Zeitung
Originell und gut.
— Gault & Millau in "Berlin: die besten Restaurants"
Groundbreaking ... (One of the 13 Hottest Restaurants in Berlin Right Now)
— Eater
(One of the) Best places to eat in Berlin
— BBC Good Food
Der Beste Burger aller Zeiten
— Holger Klein auf RadioEins
Sehr schönes Fleisch. Liebhaberei und Fachkenntnis sind nötig um so etwas zu machen.
— Harald Wohlfahrt, 3-Sternekoch im Magazin "Der Feinschmecker"
Einer der angesagtesten Metzger der Stadt. (...) Wenn es für Sie einen Unterschied macht ob ein Steak in der Pfanne saftig bleibt, oder es zusammenschrumpelt, dann sind sie hier richtig.
— RBB Abendschau
Bärenstark, was Jörg Förstera und Hendrik Haase in der Markthalle Neun in Berlin machen.
— Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung
Neben hochwertigen Erzeugnissen und Fachberatung par excellence wird hier ein modernes Selbstverständnis von Metzgersein gelebt.
— Fleischwirtschaft.de
Bei vielen Fleischern hat mittlerweile ein Umdenken stattgefunden, sie verlassen sich nicht mehr auf staatliche Kontrollen und Mindeststandards. Sie sehen sich als Partner der bäuerlichen Landwirtschaft, wollen mitgestalten und wissen, wie das Fleisch produziert wird. Qualität, Nachhaltigkeit und Transparenz sind für sie wichtiger als immer günstigere Preise und die ständige und unbegrenzte Verfügbarkeit einiger weniger Edelteile.
Keine Fleischerei vertritt das so konsequent wie “Kumpel und Keule” mit ihrer gläsernen Fleischerei in der Kreuzberger Markthalle Neun.
— Der Tagesspiegel

Awards